Dienstag, 21. Februar 2012

Der Hering ist ein salzig Tier

Sieben Wochen vor Ostern markiert der Aschermittwoch das Ende der Faschingszeit und ist gleichzeitig Auftakt der Fastenzeit. Fastenspeisen waren von Kultur zu Kultur immer verschieden, bei uns sehr bekannt und beliebt ist der Heringsschmaus, den es heute Abend auch bei mir geben wird. 

Der Hering ist ein salzig Tier,er kommt an vielen Orten für.
Wer Kopf und Schwanz kriegt hat kein Glück,
am besten ist das Mittelstück.
Es gibt auch eine saure Art,
in Essig wird sie aufbewahrt.
Geräuchert ist er alle Zeit,
ein Tier von großer Höflichkeit.
Wer niemals einen Hering aß,
wer nie von ihm durch Qual genaß,
wenn er mit Höllenpein erwacht,
der kennt nicht seine Zaubermacht.
Drum preiset ihn zu jeder Zeit,
der sich der Menschheit wohl geweiht.
Der heilet was uns Elend macht,
dem Hering sei ein Hoch gebracht!
                                                                       (Heinrich Seidel)






HERINGSSALAT

Das Rezept
Hering/Matjes ca. 100-150g
2 große Erdäpfel
1 Dose Erbsen und Karotten (400g)
2 Birnen
1 EL Sauerrahm
1 EL Crème Fraîche
Schnittlauch
Salz,Pfeffer
Prise Curry


Die Erdäpfel schälen, in kleine Würfel schneiden und in Salzwasser ca. 10 min weich kochen.
Den Hering und die Birnen ebenfalls klein würfeln.
Das Dosengemüse abtopfen lassen. Ich schneide die Karotten dann auch immer noch klein, aber das kann man halten wie man will. Den Rahm und die Crème Fraîche mit Salz, Pfeffer und Curry verrühren.
Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermengen, vor dem Anrichten mit Schnittlauch bestreun.

Bon appétit!

1 Kommentar:

  1. Tant de connaissances! Tant d'information! Alle Ehre!!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...