Mittwoch, 29. Februar 2012

Tiropitakia - die griechische Versuchung

In Greichenland ticken die Uhren noch anders - nämlich viel langsamer, als in unseren Gefilden, die geprägt sind von Hektik und Eile. "Siga, siga" ist des Griechens Lebensmotto. Immer mit der Ruhe.
Auch das Essen wird bei ihnen zelebriert. Zuvor ein Ouzo, danach ein Café, dazwischen reichlich Wein. In Griechenland gibt es die typisch westliche Speisefolge, Vorspeise - Hauptgang - Dessert, nicht.
Es werden Meze gegessen. Eine Auswahl vieler, kleiner Speisen, die in der Tischmitte platziert werden, so dass jeder zugreifen kann.
Eine meiner Lieblinge sind TIROPITAKIA, kleine Teigtäschchen gefüllt mit Feta.






   TIROPITAKIA

Das Rezept
1 Port. Filoteig
400g Feta
1 Ei
2 EL gehackte Dille
Salz,Pfeffer,Muskatnuss
Öl

Den Feta in kleine Stücke schneiden, mit dem Ei und der gahackten Dille in eine Schüssel geben und mit dem Mixer zu einer cremigen Masse verrühren.
Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Filoteig in ca. 10cm breite Bahnen schneiden.
Am unteren Ende dann mittig, mit einem kleinen Löffel, ein Häufchen Füllung auf die Teigbahn lagen. Jetzt die linke Ecke nach rechts oben oben falten, so, dass ein Dreieck entsteht. Dann den Spitz rechts unten nach oben falten - immer so weiter bis das Dreieck fertig ist. Die Täschchen in Öl frittieren bis sie goldbraun sind.
Dazu passt Tzatziki, oder einen leichter Gurkensalat.



Bon appétit!

Blogverzeichnis Blog Verzeichnis Blu-ray Filme kostenlos bei swapy.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...