Donnerstag, 7. Juni 2012

Polsterkuchen - wie in alten Zeiten...

Als ich noch klein war, verbrachte ich viel Zeit bei meiner Oma im Burgenland. Ja, richtig - durch meine Adern fließt südburgenländisches Blut, aber das ist nicht weiter schlimm :)
Es gibt da so einige (mehr oder weniger) Spezialitäten, an die ich mich gern zurück erinnere und die auch heute noch, bei jedem Besuch, auf den Tisch müssen!
[Das Zuckerbrot gehört allerdings nicht dazu....]

Eine der Schwestern meiner Oma, Tante Elsa, musste jedes mal diesen leckeren Kuchen für mich backen, wenn ich kam - Polsterkuchen



Das Rezept

5 Eier
220g Mehl, gesiebt
100g Zucker
125ml Öl
125ml Milch
3 EL Kakao
1 TL Backpulver
250g Magertopfen
1 EL Puddingpulver (Vanille)
3EL Staubzucker

Die Eier trennen.
Das Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren. Danach das Öl und die Milch untermischen.
Das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver in eine Schüssel sieben.
Die Eimasse zu dem Mehlgemisch gießen und zügig miteinander vermengen.
Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Teigmasse heben.

Den Teig auf einem gefetteten Backblech verteilen.

Den Topfen mit dem Puddingpulver und dem Staubzucker gut verrühren, in einen Spritzbeutel füllen und damit ein Raster auf den Kuchenteig spritzen.


 
Den Kuchen bei 180°C ca. 30min backen. (Kontrolle durch Stäbchentest!)
Der Schokokuchen bäckt hoch und die schwerere Topfenmasse bleibt unten - daher der Name "Polsterkuchen"


Bon appétit!



Blog Verzeichnis Blu-ray Filme kostenlos bei swapy.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...