Sonntag, 5. August 2012

Nudeln in der Rein - lustig sein

Hascheehörnchen

Ein sehr weiser Spruch, den ich schon als Kind von meinem Vater lernte!
Die ach so bösen, bösen Kohlenhydrate sind einfach die besten Frustkiller und Glücklichmacher, die es gibt!
Und außerdem kann man sogar in viiiielen wahnsinnig schlauen Büchern oder im World Wide Web nachlesen, dass diese vermeintlich schrechlichen Kohlenhydrate, gar nicht so fies sind, wie immer alle tun! Und darum :

HASCHEEHÖRNCHEN - Juhuuuuuuu!!!



Das Rezept:
(für 2 Personen)

150g Hörnchen
200g Faschiertes (vom Rind oder gemischt - wie man mag)
1/2 Zwiebel, sehr klein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 Messerspitze Zucker
1 große - od. 2 kleinere Karotten, auch sehr klein gewürfelt
20ml Weißwein
1 Handvoll frische Petersilie
1 Messerspitze Kümmel
Olivenöl
Salz, Pfeffer


Die Hörnchen in Salzwasser kochen bis sie gar sind, abseihen und kalt abschrecken.
Die Zwiebelwürfel und denKnoblauch in Olivenöl, zusammen mit dem Zucker, etwas Salz und Pfeffer, anschwitzen
Die Karottenwürfel mit in die Pfanne geben, mit dem Kümmel würzen und gut anrösten.
Mit dem Weißwein ablöschen und zugedeckt weiter köcheln lassen.
Das Faschierte in einer extra Pfanne, mit Olivenöl goldbraun anbraten und erst dann in die andere Pfanne zu den Karotten geben.
Jetzt die Hörnchen mit dazu geben und noch 1-2 Minuten mitrösten.
Ganz zum Schluss die Petersilie fein hacken und unter die Hascheehörnchen mischen.


Bon appétit!


Blog Verzeichnis Blu-ray Filme kostenlos bei swapy.de

Kommentare:

  1. Es stimmt - Nudeln machen definitiv glücklich.
    Nudeln in der Rein - das sind in der Schweiz "Hörnli und G'hacktes" (Hörnchennudeln und Gehacktes". Wusste garnicht, dass man in Österreich sowas auch isst.
    LG
    Markgraeflerin
    p.s. Bei mir findest Du auch ein paar Nudel Glücklichmacher: Spaghetti mit Zitronensauce, Fusilli al Pesto, Spaghetti Alio, Olio, Pepperoncino...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob das andere hier in Österreich auch essen, kann ich dir so nicht sagen... Bei mir kommt jedenfalls alles auf den Tisch, was schmeckt - egal aus welcher Nation es stammt ;))
      LG
      p.s. deine Seite ist toll :D

      Löschen
  2. Mit Pasta ist das Leben besser als ohne!
    Daran gibts nix und gar nix zu wackeln!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich völlig deiner Meinung :D

      Löschen
  3. Hallo,
    dieses tolle Foto hat mich gestern angeregt, das Gericht zu kochen. Das gab es öfter in meiner Kindheit und Du hast mich wieder dran erinnert. Wir haben es sehr genossen. So einfach und doch so gut.
    Vielen Dank für die Anregung.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  4. wolfganghafnerscheuer15. Juni 2013 um 07:06

    HASCHEEHOERNCHEN MIT OLIVENOEL ZUBEREITEN IST DER WAHN DER JETZTZEIT, FRUEHER-EBEN AUS DER ENTSTEHUNGSZEIT DIESES GERICHTS-GAB ES SCHLICHTWEGS DIESES OEL IN UNSEREN BREITENGRADEN GARNICHT!!!!! VERWENDET DOCH SCHLICHTWEGS FUER ALTE SPEISEN AUCH DEMENTSPRECHEND SONNENBLUMEN- ODER MAISKEIMOEL!!!!! SCHMECKT DANN AUCH AUTHENTISCH!!!!! AUCH GEHOERT DAS FASCHIERTE NICHT GERÖSTET, SONDERN GEDUENSTET!!!!!!! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Wolfgang,
      Ich denke, dass die "authentischen" Hascheehörnchen so oder so ganz anders zubereitet werden..... Dies ist ja auch MEINE Version dieses Gerichts! Inspiriert und angelehnt an das "Essen von damals", habe ich eine neue, eigene Version kreiert!! Du kannst es ja weiterhin so kochen, wie es für dich "richtig", bzw. am besten ist...
      LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...