Montag, 24. März 2014

Crème Brûlée mit Zitronengras und Mango-Minz-Salat


Die Crème Brûlée ist eines meiner Lieblingsdesserts! Manch ein Franzose wird wohl die Hände über dem Kopf zusammen schlagen, angesichts dieser Kreation... aber ich mag es, landestypischen Gerichte mit "fremden" Geschmäckern einen neuen Anstrich zu verpassen...


Das Rezept

500 ml Schlagobers
1 Vanilleschote
30 g brauner Zucker
6 Eigelb
2 Stangen Zitronengras
 + extra Zucker für die Kruste

für den Salat:
Mango, frische Minze, Limettensaft

Das Schlagobers in einen Topf gießen.
Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark mit einem Messer auskratzen und zu dem Obers geben - auch die Schote kommt mit in den Topf!
Das Zitronengras ebenfalls der Länge nach einschneiden und zu dem Obers in den Topf geben. Zucker dazu und alles ca. 10 min leicht köcheln lassen.

Dann die Obersmischung durch ein Sieb in eine Schüssel gießen und anschließend wieder in den Topf leeren.

Die Eigelb in einer Schüssel verquirrlen und zügig unter das Schlagobers rühren.
Die Masse in kleine, flache Förmchen füllen und im Wasserbad ca. 1 Std. bei 100°C im Backrohr stocken lassen!
Je nach Förmchen kann die Backzeit etwas variieren - einfach hin und wieder testen, ob die Crème gestockt ist!

Die abgekühlte Crème (am besten 1-2 Std im Kühlschrank aufbewahren) mit jeweils 1 TL Zucker bestreuen. Die Förmchen leicht schwenken, damit sich der Zucker gut verteilt - den restlichen Zucker, der nicht auf der Crème kleben bleibt, abklopfen. Mit einem Bunsenbrenner anbrennen, bis sich eine schöne, dunkle Schicht bildet.

Für den Salat einfach die Mango in kleine Würfel schneiden. Mit fein gehackter Minze und Limettensaft je nach Gusto abschmecken!

Blog Verzeichnis Blu-ray Filme kostenlos bei swapy.de

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...