Donnerstag, 3. Juli 2014

Oreo*Peanutbutter*Cheesecake

Cheesecake ist wirklich, wirklich einer meiner Lieblingskuchen. Ich mag ihn in allen erdenklichen Variationen - und davon gibt es unerwartet viele. Ich überlege sogar, ihm eine eigene Rubrik zu überlassen. Bis es allerdings soweit ist, hier mal ein neues Rezept.... mit Erdnussbutter. Kann man sich etwas besseres vorstellen?
Allerdings hat mir dieser hier einiges abverlangt! Beim ersten Versuch wollte er so gar nicht wie ich wollte und so brauchte es einen zweiten Versuch - der hat dann aber voll ins Schwarze getroffen ;)


für den Boden:                       für die Füllung:

350 g Oreokekse                     4 Päckchen Philadelphia
80 g Butter                              100 g Mascarpone
1 TL Zimt                                 100 g Erdnussbutter
                                                 200 g Staubzucker
                                                 5 Eier
                                                 1 Pk. Vanillezucker
                                                 Saft von einer 1/2 Zitrone

Die Kekse in einem kleinen Plastiksackerl mit dem Schnitzelklopger, Nudelwalker oder ähnlichem zu kleinen Bröseln verarbeiten. Die Butter in einem Topf schmelzen, Keksbrösel und Zimt dazu und gut vermengen.
Eine Springform mit Backpapier auslegen, die Masse darauf verteilen und gut andrücken.
5 min bei 170°C vorbacken.

Die Zutaten für die Füllung ganz easy peasy in einer Schüssel mit dem Handmixer verrühren!

Fertige Füllung auf dem vorgebackenen  Boden verteilen und für weitere 45 min (noch immer 170°C) ins Rohr schieben.

Kuchen unbedingt vor der ersten Verkostung gut abkühlen lassen!
Da nämlich kein Mehl verwendet wird, ähnelt er vorher eher einem Soufflé, oder wie meine Mama meint - einer süßen Eierspeis... davon ist aber nach dem Abkühlen nichts mehr zu merken ;)

Blog Verzeichnis Blu-ray Filme kostenlos bei swapy.de

1 Kommentar:

  1. Man sieht das lecker aus. Werde morgen gleich mir die Zutaten besorgen und backen.
    Freu mich schon darauf.
    Danke.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...